Login

Info zur Homepage

Mindestauflösung 1024x768px

Zur optimalen Darstellung folgende Browser verwenden.

mind. Internet Explorer 9

Firefox

Google Chrome

Chronik

Die Gründung der Feuerwehr Weiden am See im Jahre 1890

 

Die vereinsrechtliche Anerkennung des „Weidener Freiwilligen Feuerwehrvereines“ wie unsere Feuerwehr damals hieß, gestaltete sich turbulent und war mit vielen Problemen behaftet. Bis die Statuten der Weidener Feuerwehr Rechtsgültigkeit erhielten verging noch geraume Zeit. Erst am 15. November 1893 wurden die Staturen der Feuerwehr von den Komitatsbehörden genehmigt.

Vor dem Ersten Weltkrieg setzte sich die Weidener Feuerwehr aus vier Kategorien von Mitgliedern zusammen.

  1. Gründungsmitglieder
  2. Ehrenmitglieder
  3. Ausübende Mitglieder
  4. Unterstützungsmitglieder

 

Die Gründungsmitglieder waren die Feuerwehrmänner der „ersten Stunde“ und die Proponenten des Vereins.

Nach zehnjähriger Mitgliedschaft wurden die Feuerwehrmänner mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet und mit einer Verdienstmedaille dekoriert. Diese Auszeichnungen verliefen stets im würdevollen Rahmen.

Beim Eintritt in die Feuerwehr verpflichteten sich die jungen Männer zu einer Dienstzeit von mindestens drei Jahren. Damit sollte eine zu große Schwankung der Mitgliederzahl verhindert werden.

Die Unterstützungsmitglieder zahlten einen fixen Betrag in die Vereinskasse.

 

 

15. April 1923

Zusammenschluss der Feuerwehren in einem Landesverband

04. Jänner 1926

Beschluss in der Generalversammlung dem Landesverband   nicht beizutreten

16. Jänner 1933

Wiedereintritt in den Landesverband

März 1938

Nach dem Einmarsch Hitlers erfolgte abermals eine gesetzliche   Rahmenverschiebung des Feuerwehrwesen

Während des Krieges rekrutierte sich die Weidner Feuerwehr   zum Teil aus jungen Burschen („Hitler Jugend“), zum Teil aus alten und   ausgedienten Feuerwehrleuten sowie aus Männern, die nicht zum Militär einberufen wurden.

3. April 1945

Durch den Einmarsch der Roten Armee in Weiden am See   erlitt das Dorf beträchtliche Schäden. Auch das Feuerwehrhaus brannte nieder,   wobei sowohl die neue als auch die alte Spritze samt Schlauchmaterial und   Wasserwagen verbrannten

Juni 1945

Bald nach Kriegsende gab die russische Kommandantur den   Befehl: „Rettungs und Feuerwehrwesen müssen sofort wiederhergestellt   werden“.

15. Juni 1946

Wurde die Aufstellung der Weidner Ortsfeuerwehr durch das   Bürgermeisteramt bekanntgegeben

12 Oktober 1946

Als offizielle Gründungsfeier veranstaltete die Feuerwehr   ein Weinlesefest im Gemeindegasthaus. Der Reinerlös floss in die Anschaffung   der notwendigen Utensilien zu. Ebenso die Einnahmen des Kathreinkränzchens.

24. März 1948

Anschaffung eines neuen Spritzenmotors der Fa. Rosenbauer.   Geweiht wurde er am 17. Mai

Ende 1948

Stoffsammelaktion. Die gesammelten Stoffe wurden gegen 63m   Uniformstoff getauscht und von den örtlichen Schneidern zu Uniformen   geschneidert

27 August 1950

Die Freiwillige Feuerwehr Weiden am See feiert ihr   60-jähriges-Jubiläum. Aus diesem Anlass spendet Herr Franz Hareter (Kaufmann)   eine Fahne. Die Fahnenweihe war feierlicher Höhepunkt der Jubileumsfeier

1969

Da das alte Feuerwehrhaus neben der Kirche durch   Kriegsschäden zerstört worden war übersiedelte die Feuerwehr auf den   Raiffeisenplatz (kurzfristig war die Feuerwehr im Gemeindestadl an der   Triftstraße untergebracht)

1978

Anschaffung eines Tanklöschfahrzeuges (TLF 2000)

1980

Anschaffung eines Feuerwehrbootes (Zille)

1983

Anschaffung eines Kleinlöschfahrzeuges (KLF)

1985

Anschaffung der ersten Funkgeräte

1992

Da das Feuerwehrhaus am Raiffeisenplatz nicht mehr den   technischen Ansprüchen und Platzbedarf entsprach erfolgte im Jahr 1992 der   Spartenstich für das neue derzeitige Feuerwehrhaus in der Triftstraße.

1992

Erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Weiden am See gab   es eine Feuerwehrjugend

19. September 1993

Das neue Feuerwehrhaus wird geweiht.

1999

Zum ersten mal gab es weibliche Feuerwehrmitglieder

2000

Anschaffung eines neuen Feuerwehrbootes

2002

Anschaffung eines Mannschafttransportfahrzeuges (MTF)

2004

Erstmals schaffte es eine Jugendwettkampfgruppe auf die   Bundeswettkämpfe nach Wörgl in Tirol. Und konnten dort den 22. Platz erringen

Mai 2010

Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF-A 3000)

Mai 2010

Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze (TS FOX 3)

2010

Die zweite Jugendgruppe der Feuerwehr Weiden konnte sich   für die Bundesbewerbe in Micheldorf qualifizieren

1.1.2011

OBI Christoph Wachtler wird zum Kommandanten

1.1.2012

Mitgliedsstand: 53 Aktive davon 1 Frau, 14 Jugendliche und   ein Reservist

 

Ehemalige Kommandanten

KEIN FOTO

Josef Guttmann

-1899

 

KEIN FOTO

Leopold Unger

1899-1908

 

Paul Huber

1909-1914

Karl Töglhofer

1914-1918

Alois Thier

1918-1928

Leonhard Fuhrmann

1928-1934

Leopold Fuhrmann

1934-1938

Georg Fuhrmann

1938-1945

Leopold Fuhrmann

1946-1954

Josef Millner

1954-1962

Heinrich Schütz

1963-1976

Franz Thier

1977-1993

 

Kein Foto vorhanden

 

 

 

Martin Hareter

1994-1998

Horst Fuhrmann

 1999-2010

Christoph Wachtler

2011- dzt.